Intensivkurs

 

Der Intensivkurs der Fahrschule Ohligs ist Neu und in 14 Tagen zu schaffen.

 

Egal ob Pkw oder Motorrad.

Schneller geht es kaum noch und das zu einem wirklich starken Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mal eben in den Ferien oder im Urlaub den Führerschein machen!

 

In der 14 Tage Intensiv Ausbildung bieten wir Ihnen eine optimale Alternative zur herkömmlichen Ausbildung. Schnell, kompetent und einfach. Das ist die 14 Tage Intensiv Ausbildung der Fahrschule Ohligs in Düsseldorf Flingern.

 

 

 

Ihr Vorteil:

  • Jeden Morgen 2 Doppelstunden Theorieunterricht
  • Jeden Tag bis zu 4 Fahrstunden
  • Theoretische und Praktische Prüfung nach Kursende
  • Verpflegung (Getränke) inklusive
  • Kurse in kleinen Gruppen (max. 3 Teilnehmer)

 

Nähere Informationen zu Intensivkurs Beispiel Klasse B:

Für die Fahrerlaubnisklasse B sind vom Gesetzgeber 12 Doppelstunden Grundstoff und 2 Doppelstunden klassenspezifischer Unterricht vorgeschrieben. In der konventionellen Fahrerlaubnisausbildung werden pro Woche 3 Doppelstunden angeboten. Im Intensivkurs wird der gesetzliche Mindestunterricht in 7 Tagen erteilt.

 

In der Praxis sind zu den Übungsstunden 12 Sonderfahrten vorgeschrieben. Wir erteilen im Intensivkurs bis zu 4 Fahrstunden am Tag und sparen durch intensives Ausbilden auf diese Weise Fahrstunden und Zeit.

 

Die Ausbildung in kleinen Gruppen ermöglicht es, die Inhalte individuell an die Teilnehmer anzupassen, so dass schnelle Lernerfolge zu erreichen sind. Da die am Kursende stehenden Prüfungen durch den TÜV erst abgelegt werden können, wenn der Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis vom Strassenverkehrsamt genehmigt wurde, ist es wichtig, den Antrag beim Straßenverkehrsamt möglichst früh zu stellen, also 4 - 6 Wochen vor Kursbeginn (in Einzelfällen kann ein Expressantrag gestellt werden, hierfür fallen Extragebühren an.

 

 

Für den Antrag beim Straßenverkehrsamt benötigen Sie:

  • Antragsformular (liegt in der Fahrschule vor)
  • Bescheinigung über Sofortmaßnahmen am Unfallort (Erste-Hilfe-Kurs)
  • Sehtest-Bescheinigung, jedoch nicht älter als 2 Jahre
  • 2 Passbilder biometrisch (Der Fotograf weiß wie)
  • Personalausweis oder Pass